Fazana und Villetta Phasiana in Istrien

Fazana, Ort
der Entscheidung

A collection of
historic hotels +
creative minds

Die Villetta Phasiana war Jahrhunderte lang das wichtigste Gasthaus des Dorfes, das vor allem von Seeleuten sowie von Olivenöl- und Weinhändlern besucht wurde. Die Legende dürfte Geschichte geworden sein, als der österreichische Industrielle Paul Kupelwieser 1893 die Brijuni Inseln von den Venezianern abkaufen wollte. Denn in der Nacht, als er diese Entscheidung traf, verweilte er in diesem Gasthaus, der heutigen Villetta Phasiana.

Ausblick von Fazana in Istrien

Ungefähr fünfzig Jahre später, als er für einen kurzen Moment im selben Gasthaus wie Herr Kupelwieser wohnte, hatte der damalige jugoslawische Präsident Tito offenbar die gleichen Gründe, die Brijuni Inseln als seine Sommerresidenz zu wählen: die Schönheit der Natur, das perfekte Klima, der Charme des Fischerdorfes Fazana, der Geschmack der lokalen Speisen und Weine und natürlich die herzliche Gastfreundschaft der Gastgeber.

Villetta Phasiana in Fazana

Erst im Jahr 2005 beschlossen die neuen Besitzer, das zu dieser Zeit dachlose, mittelalterliche Herrenhaus umzubauen. Ihr Traum war es, die Authentizität, die Gastfreundschaft und die Atmosphäre wieder herzustellen, die Kupelwieser und Tito dazu veranlasst hatten, Fazana und Brijuni zu ihrem neuen Zuhause zu machen. Werden auch Sie Teil dieser Legende und wer weiß, vielleicht treffen Sie hier auch eine Entscheidung fürs Leben....