Hotel & Villa Auersperg in Salzburg

Mit Vertrauen
zum Erfolg

A collection of
historic hotels +
creative minds

Die Großmutter der heutigen Gastgeberin begann nach dem frühen Tod ihres Mannes und dem Verlust der Pacht eines Traditionsgasthauses aus einer Not heraus Fremdenzimmer in ihrer privaten, 1897 erbauten Stadtvilla zu vermieten. Das war der Beginn des Hotels Auersperg in Salzburg.

Hotel & Villa Auersperg in Salzburg

Als jüngstes von vier Kindern übernahm ihre Enkelin Bettina Raschhofer mit 24 Jahren 1996 das kleine, feine Stadthotel Auersperg von ihren Eltern, mehr aus Zufall denn Absicht. Das Wirtschaftsstudium wurde abgebrochen, denn größter persönlicher Einsatz war gefordert, um sich den Herausforderungen zu stellen.

Stiegenhaus im Hotel & Villa Auersperg in Salzburg

Als der Druck zu viel werden drohte, nahm sich Bettina Raschhofer eine Auszeit von einem halben Jahr. Und plötzlich fügte sich eines harmonisch ins andere. Bettina Raschhofer lernte ihren Mann kennen und holte eine Freundin mit an Bord, die dem Unternehmen System und Struktur gab. So lernte Bettina Wiesinger-Raschhofer, sich Unterstützung zu suchen und Vertrauen in ihre Vertretung zu haben.

Blick in den Garten vom Hotel & Villa Auersperg in Salzburg

Der Ehemann, bis dahin Geschäftsführer eines Wiener Herrenausstatters und somit Quereinsteiger ist bewusst nicht ins Management des Hotels eingestiegen sondern hat ein Büro für Planung und Abwicklung gegründet, über welches auch die Renovierungs- und Erweiterungsbauarbeiten des Hotels abgewickelt werden. Die drei gemeinsamen Söhne vervollständigen das Glück von Bettina und Mark Wiesinger.